Wirtschaftswunder
Bilder 50er Jahre
Bilder 60er Jahre
Ausstellungen
DDR
Impressum / Kontakt

Ich sammle z.Zt. verstärkt Spielzeug und Haushaltsartikel der 50er und 60er Jahre aus Kunststoff, Plastik, Plastic, Plastics, Plaste, sowie alte Herstellerkataloge, Musterkataloge, Kataloge für Groß- und Einzelhändler etc. Falls jemand etwas für mich möglicherweise interessantes anzubieten hat, freue ich mich über Angebote an kontakt@wirtschaftswundermuseum.de 

Erstmal gibt es auf dieser Seite eine Bildergalerie mit Objekten aus meiner Sammlung, ein reich bebilderter Aufsatz über DDR-Haushaltsplaste ist im Sammlermagazin TRÖDLER Heft 7/2011 nachzulesen, online-Veröffentlichung HIER.

Ebenfalls im "Trödler" (Heft 10/2012) erschien ein Aufsatz über EMSA - Plastic.

Zu Spielsachen aus Plastik geht's HIER


 

diverse "Emsa-Tischgeräte" "farbenfroh - formschön - beliebt" - Mehr EMSA-Plastic

 

Mehr EMSA-Plastic HIER

 

ASE Plastic

 

Kayser Special - "Bechersatz Party" - "Moderner Hausrat aus Wert-Plastic"

 

Erich Schumm GMBH Plastic-Werk, Murrhardt/Württemberg - aus der Produktlinie "schumm plastic style": "Kabarett, Art.1270 (ges. gesch.) mit dem praktischen Griff an den Schälchen. Schale gelb, Schälchen in 4 verschiedenen Pastellfarben oder Schale schwarz, Schälchen in 4 verschiedenen Pastellfarben. Ladenverkauf Stück DM 3.95" (1965)

 

 

 

              

 

 

 

 

Campinggeschirr aus Melamin

 

 valon Geschirr - "unzerbrechlich und neutral"


 

         

"Fachleute finden für die gelungenen Formen und hübschen Farben eine sehr gute Beurteilung. Der verwendete Rohstoff LURAN der BASF garantiert einen hohen Tauglichkeitsgrad. Diese Kayser-Bowle ist unempfindlich gegen heißes Wasser und heiße Getränke, sie ist geschmacksneutral, bruch- und stoßfest, hat spiegelglatte Oberflächen und ist wegen ihres geringen Gewichts beim Gebrauch recht angenehm."

 

 


 

 


 

 

 

              

 

 

 

 

 Acella Musterbücher, mehr Acella →Wohnraumfarben der 50er Jahre

 


 

                     
     

 Ein Acella-Musterbuch der Kollektion 1968 / 69 mit über 200 verschiedenen Mustern belegt, wie beliebt solche Kunststoff-Folien seinerzeit waren. Der noch vorhandene, an einen "Filmtheaterbetrieb" adressierte originale Versandkarton dokumentiert einen der vielfältigen Einsatzbereiche: Kinos. - Etliche der in diesem Ordner zu findenden Designs sind auch schon in deutlich früher zu datierenden Musterbüchern zu entdecken - offensichtlich trafen viele Muster also über mehrere Jahre hinweg den Geschmack der bundesdeutschen Konsumenten.

                          


 


 


 

Fotoalbum mit Acella-Überzug (1957)

 


             


 

"Farbenkarte der zur Zeit lieferbaren Plastic-Krawatten" (1957)

 


         

Acella - "Auf die Atmosphäre kommt es an"

 

"was ist Acella" - Heft über "Acella in der Herstellung -in der Raumgestaltung -in der Verarbeitung", wohl 1955

 

"Plastic im Haushalt 1959", Katalog lieferbarer Plastikartikel - "Plastics oder Kunststoffe sind Stoffe nach Maß, d.h. jede der verschiedenen Plastic-Sorten weist andere Eigenschaften auf. Es ist daher wichtig, dass man über die verschiedenen Materialien Bescheid weiß, denn durch falsche Behandlung ist die Freude am schönen Plastic bald dahin."

 

                   

"Hausfrauen waren sich einig, nicht nur bei uns, sondern ausnahmsweise in der ganzen Welt, dass Plastic-Erzeugnisse ihnen die Arbeit erleichtern helfen." (aus "Schumm Plastic Illustrierte" - "Ich liebe die Erzeugnisse aus Schumm-Plastic, weil sie so formschön und für uns Hausfrauen so praktisch sind."

 

Schumm plastic, Produktkatalog "Ausgabe 1965" - "Schönheit verkaufen - Praktisches empfehlen - Modernes anbieten - Qualität bevorzugen - Umsätze steigern - schumm plastic führen"


 

                                   
Offizieller Katalog "Kunststoffe 1955 - Fachmesse und Leistungsschau der Industrie", Düsseldorf, 8. bis 16. Oktober   Wilhelm Haas Nachfolger - "plastic-handbuch", "Spezial-Katalog Nr. 10 mit Bruttopreisen"   "mehr Freude mit Emsa-Geschirr", Produktübersicht Frühjahr 1964

 


                      
"Plastiflor - Blumen aus Plastik", Katalog (1959)  

Plastikblumen

 


                                    

hobby Bücherei - "Revolution aus der Retorte - Geheimnisvolle Welt der Kunststoffe" (1966)

 

Quick - Titelstory: "Europas erfolgreichste Kunststoff-Kleider" (1958)

 

Kaufhof - "Blitzblanke Haushaltwaren - unsere Preise helfen sparen!"

 


1959

 


                                     
"Hostalen" - Werbepappe, 28 x 57cm
  Farbwerke Hoechst AG - "Hostalen - So werben wir" - "Im Frühjahr und Herbst 1960 führen wir für Hostalen erstmals eine Verbraucherwerbung durch - unter dem Motto: Sicher gehn - nimm Hostalen" (1960)  

Hostalen - "Schön leicht" (1970)

 


                                   
"Hostalen Spritzguss", aufwendige Hochglanzbroschüre mit Produktinformationen (1958)   Hostalen - "In der Küche..." (1958)    Hostalen - "Im Badezimmer" (1958)

 


                                      
"Eine Hausfrau sagt's der anderen...MAUSER:Plastic...mehr Qualität kannst Du für Dein Geld nicht kaufen..." (1960)
   BASF Kunststoffe - "Kleine Granulate - sie helfen, daß ideale Verpackungen entstehen und Empfindliches gut geschützt ist." (1967)   Mosanto Chemicals - Plastics - "Besser leben...mehr Kunststoffe" (1953)

 


                                   
BASF - "leben mit LURAN" (1963)   BASF - "leben mit LURAN" (1963)   BASF - "leben mit LURAN" (1963)

 


 

 

 

"Bunt und lustig...

....sind die reizenden, vielfältigen Geschirre und die Tischgeräte aus Kunstharz. Deutscher Erfindergeist hat hiermit einen neuen Werkstoff geschaffen, der farbenfroh, hygienisch und einwandfrei ist. Kunstharz ist das gegebene Geschirr für Veranda und Garten. Im Volkswagen, wie überhaupt im Auto und im Boot wird es das Geschirr sein, um fröhliche Mahlzeit im Freien zu halten. Für das Wochenendhaus und die Jagdhütte ist es aber geradezu ideal zu nennen." - Aus einem "Fernkauf"-Katalog, wohl Mitte/Ende der 30er Jahre

 

 


Katalog mit Produkten aus Pollopas und Bebrit

 


 

Puppengeschirr aus Plastik / Plaste - mehr zum Thema HIER

 


 

 

 

              

 

 

 

 


Metak "Plastic Modellbausteine" - Mehr über Plastik-Baukästen / Kinder-Baukästen mit Kunststoff-Elementen HIER und HIER


 

                

"Ein Tag mit Marianne" (1956)

 

"Diese sympathische Frau heißt Marianne"

 

                                   

"Und das ist ihr Mann: Michael. Sie sind Menschen wie wir. Jeden Tag machen sie sich ungezählte Bequemlichkeiten zunutze, die uns das Leben heut bietet."

 

"Hier sehen wir Michael morgens beim Zähneputzen. Die Borsten seiner Zahnbürste sind aus Perlon...

 

...und aus Perlon ist auch der Strumpf, den Marianne soeben anstreift."

 


 

 


                                   

Tupperware-Werbungen (schätzungsweise um 1970) - "Tupperware - die beste Idee für besseres Leben"

 

"Einmal in der Woche Grosseinkauf mit Tupperware"

   

 


                                                                                                                                                                  DDR-PLASTE→

 

www.wirtschaftswundermuseum.de