Wirtschaftswunder
Bilder 50er Jahre
Bilder 60er Jahre
DDR
Ausstellungen
Impressum / Kontakt

Weihnachten im Wirtschaftswunder


 Wer glaubt, dass der alljährliche weihnachtliche Konsumrausch unserer Tage eine Entwicklung neueren Datums darstellt, wird durch einen Blick in Zeitschriften der fortgeschrittenen 50er Jahre rasch eines Besseren belehrt. Mag Weihnachten in den unmittelbaren Nachkriegsjahren – möglicherweise auch nur deshalb, weil es noch kaum etwas zu kaufen gab – vielleicht wirklich ein reines „Fest der Liebe und Besinnung“ gewesen sein, stößt der interessierte Beobachter Mitte des Jahrzehnts jedoch in den November- und Dezemberausgaben der meisten Illustrierten bereits auf etliche Seiten mit Geschenkvorschlägen aller Art und jeder Preisklasse, zugleich haben nicht wenige Berichte die hohe Kunst des „richtigen Schenkens“ zum Thema. 

1955 erklimmt die bundesrepublikanische Wirtschaft mit einem realen Zuwachs von 10,5 Prozent ihren Höhepunkt, der bis dahin nur vereinzelt wahrzunehmende Ausdruck „Wirtschaftswunder“ avanciert zum geflügelten Wort. Und wer sich etwas eingehender die Deckblätter der entsprechenden KaDeWe Prospekte dieser Zeit betrachtet, könnte mit etwas Phantasie durchaus den Eindruck gewinnen, dass damit auch das Ende aller Besinnlichkeit erreicht ist. Zufall oder nicht, zeichnet der Titel des Exemplars aus dem Jahr 1954 noch ein friedlich-beschaulich in sich ruhendes Bild adretter Kindern, denen man ihre Bravheit schon an der Nasenspitze anzusehen glaubt und die ihre zumindest von der Größe her bescheidenen Geschenke im vertrauten Zwiegespräch von einem väterlich-gütigen Weihnachtsmann überreicht bekommen. Ganz anders hingegen kommt sein Titelbild-Pendant dann 1955 daher: rutenschwingend prescht dieser ausgesprochen dynamisch mit einem vor Geschenken schier überbordenden Schlitten durch das vorherrschende Schneegestöber himmelabwärts und selbst die das Gefährt ziehenden, vor Energie strotzenden Rentiere strahlen eine wilde Entschlossenheit aus.

Auszug aus dem gleichnamigen Beitrag im Sammlermagazin "Trödler", Heft 12 / 2007, Text: Jörg Bohn / VG Wort Wissenschaft -  Verwendung von Text - auch auszugsweise - und Bildern zu kommerziellen Zwecken nur nach ausdrücklicher Genehmigung (KONTAKT).  Die private Nutzung ist erlaubt (Quellenangabe nicht vergessen!)

Ein Text zum Thema "Spielzeug im Wirtschaftswunder" ist HIER zu finden!

 

            

"Wie Ihr seht hinter jedem Weihnachtsmann steht KaDeWe am Tauentzien"

 

"In Berlin kam der Weihnachtsmann seit eh nund je aus dem Tauentzien"


 

Warenhaus-Weihnachtskataloge im Wirtschaftwunder

 

                  

"Ihr Geschenk-Berater", Karstadt (1954)

 

"Überraschungen...aus dem KaDeWe - Berlin W. am Tauentzien" (1952 o. 53)

 

"...doppelt zählt was mit Liebe gewählt" - "Berlin geht ins KaDeWe Tauentzien" (1958)

 

            
            

Karstadt, 1956

 

"Weihnachts-Geschenk-Visionen" im Kaufhaus Hansa, 1955

 

 Karstadt - "...und Wünsche werden Wirklichkeit" (1955)

 

                           

"Schenke Gutes" - Kaufhaus Köster (1952)

 

Kaufhof - "Weihnachts-Schaufenster kommen zu Ihnen ins Haus", 1951

 

"DEFAKA ...macht Dir's Schenken leichter"

 

                                   
   

"Großes Augenmachen - durch KaDeWe Spielsachen" (1954)

   

 

                                   
Schöpflin Haagen - "Das schönste Fest des Jahres - Weihnachten", 1956   Schöpflin Haagen - "Es weihnachtet sehr", 1958   Schöpflin Haagen - "Weihnachts-Geschenk-Katalog", 1959

 

                               

"Mit schönen Sachen viel Freude machen", schätzungsweise 1960

 

Oberpollinger München - "Das Ziel Ihrer Weihnachtseinkäufe"

  Grossversandhaus Trifels, Lambrecht (Pfalz) - "Versand-Katalog Weihnachten 1952"

 


                     

Warenangebot 1958

 



 

                    

                   

Neckermann - "Weihnacht", Katalog (1954)

   Vortisch - "Das Familien-Kaufhaus in Lörrach" - "Mit Sorgfalt gewählt" - "Praktisch denken - praktisch schenken!", Prospekt (schätzungsweise um 1954)
 

1955

 

                  

              
"Alle Jahre wieder Geschenke von Karstadt Wiesbaden" (1950)   "Sie liest ihm seinen Weihnachtswunsch von den Augen ab - einen TELEFUNKEN-AUTOSUPER" (1952)  

Hertie - "Vom Kaufhaus HERTIE komm ich her drum bring ich der Geschenke mehr" (1955)

 

                                         
"Hertie bringt Freude ins Haus" (um 1950)
 

"Hertie vergoldet das Weihnachtsfest" (1951)

   

 

                              

"Mit Hertie Geschenken landen Sie richtig" (1956)

 

"Der Weihnachtsmann ist unterwegs! Man trifft ihn im Kaufhof", 1953

 

Ringkaufhaus - "Königliche Geschenke zu volkstümlichen Preisen"

 


Weihnachtliche Begehrlichkeiten im Jahr 1958


 

                      

Quelle, 1958

 

"Da ist er wieder!" (1957)

 

KaDeWe "Gern gesehene Gaben" (1956)

 

                         
 "Küster macht das Schenken leicht!", schätzungsweise 1956   Josef Witt Weiden - "Weihnachten 1957"    Hertie - "Diese Gaben möcht' jeder haben", wohl 1957

 

                                   

Trifels "Weihnachtsangebot" (wohl 1957)

 

"Kaufhaus für Alle Freiburg Lörrach Weil" - "Schönes Spielzeug - frohe Herzen!" (1957)

  HERTIE - "Alle Jahre wieder" (1954)

 

                   

"Ringkaufhaus Geschenke übertreffen alle Erwartungen" (um 1950)

 

Quelle, "Weihnachten 1959"

 

"KaDeWe Geschenke vergolden das Fest" (1957)


 

                                 

KaDeWe - "Was schenke ich wem?" (1960)

 

KaDeWe - "Was schenk ich wem" (1959)

 

KaDeWe - "Weihnachten Freude bereiten" (1961)

 


                                

Kaufhaus Hansa - "Geschenke für die glückliche Familie", 1958

 

Hertie - "Schenke mit Herz" (ca.1960)

 

Kaufhaus Althoff - "Frohe Weihnachten" (1959)

 


"Wünsche werden Wirklichkeit", wohl 1961

 


                 

                 
Schöpflin Haagen - "Weihnachten 1960"    "Kaufhaus für Alle Freiburg - Lörrach - Weil - Rheinfelden" - "Komm' zum Weihnachtsmarkt!", Spielzeugprospekt (wohl 1961)   Quelle - "Weihnachtsmarkt '69" - "Alle Jahre wieder..."

 


Weihnachten 1957, Werbung für "Echtes Leder"


 

 Weihnachten im Spiegel von Constanze - Titelbildern

 

               
               

1949

 

1950

 

1953

 

                                

1955

 

1956

 

1957


 

                                   

1961

       

 


 

"Das Christkind von 1950"

 

Durch den verschneiten Wald leuchtet das Licht seines Friedens, den die Menschen Deutschlands nun schon ein volles Dutzend Jahre entbehren. Im nächsten Jahr will ein Teil der Alliierten den Kriegszustand mit unserem Land beenden." - Quelle: NEUE ILLUSTRIERTE -  Anm.: Das Christkind fährt übrigens eine Vespa!

 

 


                   

                   
 Weite Welt - Themen z.B.: "Erstes Weihnachten in Berlin", "London hat sein Weihnachts-Baby" (1948)   Quick - "Die aktuelle Illustrierte" - Titel: "Morgen Kinder wird's was geben..." (1948)   Pinguin - Weihnachten (1950)

 


                                                
Ihre Freundin - "Mehr denken beim Schenken" (1951)  
   

 

                                      

NEUE ILLUSTRIERTE (1955)

   "TOXI - Ihr Magazin", Titel: "Eine tolle Bescherung: SEXBOMBE Jayne Mansfield" (1956)
  Drogisten Illustrierte - "Hübsche Weihnachtsgeschenke kauft man in der Drogerie" (1963)

 


                 

                 

Sonne im Heim (1960)

  Neue Illustrierte - "Frohe Weihnachten" (1960)    Neue Illustierte (1962)

 


                                   

"Bertelsmann drei - Die farbigen Monatshefte" (1957)

   Brigitte - "Tips für frohe Feiertage" (1957)
 

"Die SPAR Familie" (1959)

 


                 

1953 noch in weniger als 10% der bundesdeutschen Haushalte vorhanden und deshalb...

 

 eine der größten Begehrlichkeiten überhaupt: ein elektrischer Kühlschrank


                                   
 MARTINI - "Der Grosse Wermut", "Anregung in den Festtagen" (1950)   "Das ist meine Weihnachtsfreude" - "Mouson auf dem Gabentisch" (1950)
  4711 - "Urecht in Qualität" - "Mein liebstes Geschenk" (1950)

 


                                   
 "Zu Weihnachten eine echte Schildkröt Puppe - die Kinder sind davon begeistert" (1954)    "Wir schenken Suchard Milka" (1954)   "Schenkt Waldbaur" (1951)

 


           
           

Immer ein Hit als Geschenk für "Sie": Perlonstrümpfe, das deutsche Nylon - Konkurrenzprodukt, 1953

 

1954

 

1956

 

                                   
 "Schenk ihr ARWA" (1954)   "...schenken Sie doch ROMIKA-Heimschuhe" (1954)   ""4711" Geschenke - Für alle, die wir lieben" - "Schenke von Herzen - doch was es auch sei - "4711" immer dabei!" (1953) 

 

                                       

Philips - "Rechtzeitig einkaufen..." (1955)

 

"Freude schenken mit Philips" (1955)

   

 

                        

"Mehr Lebensfreude durch Hohner" (1956)

   Jacobs Kaffee - "Gut gewählt - gut geschenkt" (1957)   WISSOLL - "unendlich gut" (1957)

 

Aber auch "Er" ist offensichtlich "ganz aus dem Häuschen", wenn er Produkte aus Perlon unter dem Weihnachtsbaum findet. 

"Männer wollen das Perfekte! Deshalb schenke man solid die guten Gaben der Zeit, in der wir leben. Die PERLON-Zeit bietet: Das täglich frische PERLON-Hemd, das nur gewaschen und nicht gebügelt wird, und die tragechte PERLON-Krawatte dazu, elegante PERLON-Socken, die man nicht zu stopfen braucht, strapazierfähige Pullover mit PERLON, die ganz bleiben, leichte, stabile Skikleidung aus PERLON, Autoseile, Autobezüge aus PERLON, Zahnbürsten, Rasierpinsel, Kleiderbürsten mit PERLON-Borsten." Daher: "Augen auf...ob PERLON drauf!"


 

                 
Remington Elektro-Rasierer - "Da wird sich Vati aber freuen!" (1954)   "Schenken Sie ihm doch zu Weihnachten einen Remington" (1957)

 


 

           

Weihnachten 1960, "mittendrin im Wirtschaftswunder", durfte es dann auch schon mal ein bißchen mehr sein...

 

"Schon jetzt an Weihnachten denken", KaDeWe-Katalog, 1962

 


Für manche wurde das Wirtschaftswunder offenbar schon früher wahr: "DKW -Meisterklasse" - Weihnachtswerbung aus dem Jahr 1950. "Ein Weihnachtswunsch wird Wirklichkeit - Weichnacht, das Fest der Freude und des Schenkens, das schönste unter den Festen - und noch schöner durch DIE NEUE DKW - MEISTERKLASSE, die, mit großer Spannung erwartet, langgehegte Wünsche erfüllt, ja übertrifft."

 

Und selbst der Weihnachtsmann "rollert nun im Messerschmitt, drum stört ihn auch die Kälte nicht". (1954)

 


                                                                                                                                                                                           WEITER


 

www.wirtschaftswundermuseum.de